Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Dienstag, 19. April 2016

Gemeinsam lesen #1: The Desert Spear (Demon Cycle #2) von Peter V. Brett

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/
Jeden Dienstag gibt es bei den Schlunzen vier kleine Fragen rund um das Buch, das gerade gelesen wird. Für mich ist es das erste Mal, dass ich an der Aktion „Gemeinsam Lesen“ von Schlunzenbücher teilnehme. Ich werde zumindest immer dann versuchen, auch einen kleinen Post dazu zu schreiben, wenn ich ein neues Buch beim Wickel habe.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
The Desert Spear (Demon Cycle #2) von Peter V. Brett auf der Seite 315.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„But the Hollow can spare its Herb Gatherer in this time of need?“ Thamos asked.

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?
Der erste Teil gefiel mir ausnehmend gut. Daher bin ich etwas enttäuscht, dass der zweite einige sichtliche Mängel hat. Das erste Drittel liest sich wie eine Einleitung, und man wartet die ganze Zeit und am Ende schon etwas genervt darauf, dass es endlich mit der Handlung aus dem ersten Teil weitergeht, statt erst einmal auf über zweihundert Seiten einen neuen Charakter, Jardir, samt seinem kompletten Werdegang von seiner Jugend bis zum Shar'Dama Ka zu etablieren.

Mich persönlich als Linguist freut es zwar, dass Brett zumindest laienhafte Ansätze einer eigenen Sprache, dem Krasianischen, etabliert hat, gleichzeitig stört mich aber auch die fehlende Phonologie und Phonetik seiner Sprache. Da die Krasianer offensichtlich an die Kultur des arabischen Raumes angelehnt ist, könnte man sich mit dem Arabischen aushelfen, aber das Wahre ist das auch nicht. Aber das nur am Rande, da das sehr fachspezifisch ist.

4. Welches Buch hättest du gern verfilmt, das noch nicht verfilmt wurde? (von Mausis Leselust)
Ganz klar das Stormlight Archive von Brandon Sanderson! Aber bitte, gebt das einem fähigeren Regisseur als Peter Jackson. Der Herr der Ringe war ein Meisterwerk, keine Frage, aber er wird nie wieder etwas Vergleichbares schaffen. Die Hobbit-Trilogie bewies es ja. Die Macher von Game of Thrones wäre aber sicher keine schlechte Partie für eine Verfilmung. Soweit ich aber weiß, ist eine Verfilmung von Steelheart allerdings wirklich angestrebt. Hoffentlich klappt das.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um in irgendeiner Weise unerwünschte oder bedenkliche Kommentare zu vermeiden, werden die Kommentare moderiert. Außerdem ist die Sicherheitsabfrage angestellt. Beachtet das bitte, nicht, dass ihr euch hinterher ärgert, dass euer Kommentar weg ist, weil ihr vielleicht bei der Sicherheitsabfrage etwas falsch eingegeben habt :)