Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Dienstag, 14. Juni 2016

Gemeinsam lesen #8: Jamil: Zerrissene Seele von Farina de Waard

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/
Jeden Dienstag gibt es bei den Schlunzen die Aktion Gemeinsam Lesen“, bei der vier kleine Fragen rund um das Buch beantwortet werden, das gerade gelesen wird. 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Jamil - Zerrissene Seele von Farina de Waard auf der Seite 68

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der Fiebernde schrak aus seinem wirren Traum und spürte, dass er nur wenige Augenblicke wegedämmert war.
3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?
Coverkauf. Reiner Coverkauf. Mache ich so gut wie nie, aber das Cover ist wirklich außerergewöhnlich. Im Netz wird es üblicherweise zweigeteilt dargestellt, un zumindest ein wenig das coole Wackelbild zu illustrieren, das das Cover darstellt. Ich finde ja, dass Jamil aussieht wie eine Mischung aus Jon Snow und Ramsay Bolton, die Autorin meinte aber, als ich mit ihr auf der LBM '16 sprach, dass das nicht beabsichtigt war, obwohl ihr das auch Freunde bestätigt hatten.

4. In welcher Sprache liest du am liebsten Bücher? Deutsch, Englisch oder in einer anderen? (Frage von KiraNear)
Deutsch. Wobei ich auch sehr, sehr gerne auf Englisch lese, daher ist es etwas schwer, sich da zu entscheiden. Lese ich auf Englisch, fordert das von mir allerdings wesentlich mehr Konzentration, weil man manchmal doch ein Wort nachschlagen muss oder eine sprachtypische Formulierung nicht kennt; Idiome sind ja immer etwas knifflig. Englische Bücher sind oft handlicher und wesentlich platzsparender sowie auch billiger. Gerade der Preis und Platz ist mittlerweile für mich oft zu einem Kaufkriterium geworden, sodass ich mich beispielsweise beim Demon Cycle bewusst dafür entschied, die Reihe auf Englisch zu lesen, obwohl ich mir den ersten Band zunächst auf Deutsch aus der Bibliothek ausgeliehen und vom Verlag für Leipzig lauscht den vierten Band zur Messe als Rezensionsexemplar bekam.

Aber ja, prinzipiell lese ich noch immer lieber auf Deutsch. Lesen soll ja auch entspannend sein, und da mag ich mich nicht bei absolut jedem Buch so sehr konzentrieren müssen. Wobei meine Lesefähigkeiten eben durch das englische Lesen (sowie Spiele und Filme, die ich bevorzugt auf Englisch konsumiere) in den letzten Jahren deutlich besser geworden sind.

Am Rande vermerkt: Ich lese oder besser übersetze auch unheimlich gern Latein. Was habe ich dieses Fach in der Schule geliebt!

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich bin eigentlich auch kein Coverkäufer, aber manchmal überkommt es mich auch einfach ;-) Meistens lese ich dann das Buch aber nicht sofort ^^

    hoernchensbuechernest.blogspot.de/2016/06/aktion-gemeinsam-lesen-24.html

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, :)
    wenn man Bücher in einer anderen Sprache liest, ist das wirklich gut, um die Sprache zu festigen, ebenso wie Filme/Serien. Ich lese aber auch lieber auf Deutsch, weil das entspannender ist.^^

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen

Um in irgendeiner Weise unerwünschte oder bedenkliche Kommentare zu vermeiden, werden die Kommentare moderiert. Außerdem ist die Sicherheitsabfrage angestellt. Beachtet das bitte, nicht, dass ihr euch hinterher ärgert, dass euer Kommentar weg ist, weil ihr vielleicht bei der Sicherheitsabfrage etwas falsch eingegeben habt :)