Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Freitag, 30. Juni 2017

Lesemonat Juni 2017

Gleich zu Beginn des Monats hieß es: »Und die Stadt ward schwarz.« Wie immer zu Pfingsten stand das WGT in Leipzig an, Das Wave Gotik Treffen, zu dem ich als Schwarzromantiker freilich seit Jahren gehe (und es seit Jahren verpeile, mir Karten für die ganzen Partys zu kaufen). Auch ohne Karten kann man sich einiges ansehen. So war ich zum Beispiel bei einem schwarzromantischen Stricktreffen, was ganz lustig war. Das wird von einem kleinen gemeinnützigen Verein in Leipzig organisiert und war wortwörtlich ein Rentnertreff. Aber ich hatte Spaß, waren nette Leute. Ein Highlight war defintiv das Gewandhaus zu Leipzig, das zu der Zeit verschiedene Bearbeitungen für Orgel im Programm hatte sowie ein WGT-spezifisches Programm, welches ich mir gegeben habe. Die Orgel kann man sich doch nicht entgehen lassen, das Teil ist der Hammer!

Die größte Pfeife rechts hat 32 Fuß, fast 10m!
Des weiteren ist bei mir Anfang des Monats das mit den Lesezeichen etwas eskaliert. Ich habe jetzt erst recht nicht mehr genug Bücher für all die Lesezeichen (ich sammel seit Jahren Lesezeichen, meistens die, die man bei Thalia beim Buchkauf bekommt, einfach weil). Als die Hobbit-Filme raus kamen, gab es doch diese Magnet-Lesezeichen mit den ganzen Charakteren. Davon hatte ich Elrond, das ging mir aber leider verloren. Also nach einem neuen geguckt und dabei Dinge gefunden. Dinge die ich jetzt besitze, ahem ...

Gondor, Rohan und Hobbit besaß ich bereits, ebenso der Eine, der Rest kam neu dazu.
Kommt, die Sammlung macht was her, oder?

Ich habe dieses Mal wieder einen YouTube Kanal zu empfehlen: BookCravings, eine Brasilianerin, welche sich vor allem auf Editionsvorstellungen konzentriert - was sich als tödlich für meine Wunschliste herausstellte, welche explodierte, nachdem ich den Kanal entdeckte. Ihr Kanal ist englisch, sie hat allerdings einen portugiesischen Akzent, weshalb man manchmal etwas genauer hinhören muss. Das macht aber nicht viel, denn ihre Videos sind sehr sehenswert! Im Vergleich zu anderen Booktubern stellt sie oft das Buch selbst ins Zentrum des Videos und zeigt das, statt sich mit dem Buch. Das mag ich ehrlich gesagt, das hat etwas.

Ich teile euch hier ihr Video zu der Leather Bound Pocket Deluxe Edition von Hobbit und LotR, die ich mir selbst auch letzten Monat gekauft hatte und absolut liebe (wirklich, kauft sie euch).


Und zu guter letzt war Steam Summersale, bei dem ich kräftig zuschlug. Unter anderem Ori and the Blind Forest Definite Edition. Und plötzlich entdeckte ich doch Plattformer für mich. Erwartet bitte für den kommenden Monat eine Lesestatistik von exakt 0, ich bin mit Ori beschäftigt. Oh Gott, ist dieses Spiel schön! 

Und irgendwie sind meine Lesestatistiken für diesen Monat explodiert. Wann habe ich die 4400 Seiten gelesen? o.0

Auf der Liste standen diesen Monat:
  • Brooks, Terry: The Voyage of the Jerle Shannara Trilogy (The Voyage of the Jerle Shannara #1-3) ❌
  • Corvus, Robert: Drachenmahr ✔️
  • Goodkind, Terry: Das erste Gesetz der Magie (Das Schwert der Wahrheit #1) ✔️
  • Herbert, Brian & Anderson Kevin J.: Der Kreuzzug (Der Wüstenplanet - Die Legende #2) ✔️
  • Jordan, Robert: The Eye of the World (Wheel of Time #1) ❌
  • King, Stephen: Drei (Der Dunkle Turm #2) ✔️
  • King, Stephen: tot. (Der Dunkle Turm #3) ❌
  • King, Stephen: Glas (Der Dunkle Turm #4) ❌
  • Martin, George R.R.: A Clash of Kings (A Song of Ice and Fire #2) ❌
  • Tolkien, J.R.R.: Beren and Lúthien ✔️
  • Tolkien, J.R.R.: The Treason of Isengard: The History of The Lord of the Rings, Part Two (The History of Middle-Earth #7) ❌
  • Williams, Tad: Die Grenze (Shadowmarch #1) ❌
  • ?: Märchen der Völker: Japan ❌
Neuzugänge:
  • Berger, Betty: Magenta Zwiebelberg: ein Märchen; ich habe das Buch von der Autorin bekommen, da Märche und Zwerge doch ganz gut klang
  • Gaarder, Jostein: Das Weihnachtsgeheimnis; es ist fast durch Zufall auf meinen StuB gelandet, da ich eigentlich Sofies Welt eingetauscht hatte und das überraschenderweise als Gratisbeigabe erhielt.
  • Gaarder, Jostein: Sofies Welt; vor Ewigkeiten in der Schule gelesen und beschlossen, dass ich es eigentlich mal wieder lesen könnte. Eindrücke sind von damals nur wenige hängen geblieben, aber die wenigen sind gut.
  • Grimm: Kinder- und Hausmärchen gesammelt durch die Brüder Grimm; ein Geschenk von einer ganz lieben, netten alten Dame, die mir damit eine wunderbare Überraschung beschert hat (ich hab zwar mittlerweile eine Komplettausgabe, aber ich habe mich dennoch sehr gefreut).
  • Sanderson, Brandon: Wax and Wayne #1-3; das umfasst die Bände Alloy of Law, The Bands of Mourning und Shadows of Self. Den ersten Band kenne ich bereits auf Deutsch, die anderen tatsächlich noch nicht. Dass ich einen Mistborn-Roman aus dem Cosmere noch nicht kenne, ist fast schon eine Schande ... Jedenfalls habe ich damit jetzt endlich alle Mistborn-Romane auf Englisch und werde, wenn ich die Liste oben abgearbeitet habe, auch diese komplett lesen. Wird mal wieder Zeit ...
  • Sanderson, Brandon: Warbreaker; aus Gründen auch spontan gekauft, da ich es bisher nur auf Deutsch kenne und das auch eine kleine Weile zurückliegt.
  • Tolkien, J.R.R.: The Lord of the Rings; noch'n Herr der Ringe! Man hat ja nie genug ... Details siehe die Neuzugänge für diesen Monat.
Gelesen habe ich:

King, Stephen: Drei (Der Dunkle Turm #2)

Ein Buch, dass sich defintiv entwickelt. Es setzt da an, wo der Vorgänger aufhörte, und zwar in allen Aspekten. Je weiter ich gelesen habe und je mehr vielseitige Charaktere hinzu kamen, umso mehr Freude hatte ich auch am Lesen. Hier fing King an zu zeigen, dass er durchaus schreiben kann.

Die Rezension dazu kann man hier lesen.

Tolkien, J.R.R.: Beren and Lúthien 
Ein neues Tolkien-Buch ist immer ein Highlight, kommt dieser Tage ja nicht so häufig vor und war wahrscheinlich auch das letzte Mal. Denn Christopher Tolkien schrieb, dass das wahrscheinlich seine letzte Veröffentlichung war; der Mann ist immerhin 93! Ich mag gar nicht darüber nachdenken ... So oder so, es ist ein würdiger Abschluss seiner beeindruckenden philologischen Arbeit. Die Texte in diesem Buch sind nicht neu, jedoch neu in dieser Form zusammen gestellt. Christopher wollte damit die Entstehungsgeschichte einer der zentralen Werke des Legendariums und jene mit der größten persönlichen Bedeutung für Tolkien darlegen. Es ist auf jeden Fall ein Muss für jeden Tolkien-Fan! Und hat wunderschöne Illustrationen von Allan Lee.

(Ich liebe es übrigens, wenn Blogger rumspinnt und mir die Formatierung zerschießt ...)

Die Vorstellung dazu kann man hier lesen.

Herbert, Brian; Anderson, Kevin J.: Der Kreuzzug (Der Wüstenplanet - Die Legende #2) 
Genau wie der Vorgänger. Und zwar wirklich genau. Na gut, fast. Am Ende wurde differenzierter mit Serenas Djihad umgegangen. Ansonsten blieben die Stärken und Schwächen des ersten Teils. Emotionen fehlen, Computer wirken eher wie Menschen mit fehlenden Sozialkompetenzen, aber insgesammt doch spannend und zum Weiterlesen anregend.

Die Rezension dazu kann man hier lesen.

Berger, Betty: Magenta Zwiebelberg: ein Märchen

Ob es wirklich ein Märchen ist, halte ich für diskussionswürdig. Und in allen Aspekten kann das Buch auch nicht überzeugen. Dennoch bereitet es ein paar nette Lesestunden. Mit einigen Abstichen. Besonders beim Cover und der Formatierung.

Die Rezension kann man hier lesen.

Hetmann, Frederik: Märchen und Märchendeutung erleben & verstehen

Für ein Schreibprojekt, das ich plane, lese ich momentan über mein Märchenseminar hinaus Texte über Märchen. Bei der Recherche kam mir auch das in die Finger. Es bietet einen ganz netten Grobüberblick für den Laien, geht dabei aber nicht in die Tiefe und kratzt eher nur an.

Eine Rezension dazu wird es nicht geben.

Goodkind, Terry: Das erste Gesetz der Magie (Das Schwert der Wahrheit #1)

Jahreshighlight! Bei Beren and Lúthien war es ja klar. Aber dass mich noch im selben Monat ein Buch ganz überraschend ebenfalls vom Hocker reißen kann, hätte ich nicht erwartet. Ich mochte bereits die Serie und hatte mich daher ziemlich auf das Buch gefreut. Zu Recht! Es ist so gut einfach! Das Suchtpotenzial ist enorm!

Die Rezension dazu kann man hier lesen.

Suchanek, Andreas: Aurafeuer (Das Erbe der Macht #1)

Eine nette Kleinigkeit für zwischendurch. Das Buch ist sehr schnell erzählt, es geht Schlag auf Schlag voran und ist damit auch ausgesprochen dicht. Der Leser wird förmlich mit Informationen erschlagen, was mir etwas zu viel war, zumal das auch auf Kosten der Charaktere ging. Außerdem war mir der Schluss zu plötzlich. Insgesamt aber kurzweilige Unterhaltung, ein kleiner Happen.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Corvus, Robert: Drachenmahr

Drachen und Robert Corvus, wie könnte ich dieses Buch nicht lesen?! Eigentlich erstaunlich, dass ich es nicht schon längst tat. Dieser Fauxpas wurde hiermit also endlich ausgebügelt. Und was soll ich sagen? Es ist natürlich total klasse! Bisher habe ich nur das zerlederte Bibliotheksexemplar gelesen, aber das ist noch ein Fall, den ich mir auf jeden Fall noch nachkaufen werde. Allein schon wegen des Covers! Es ist großartig! Und ich hasse meine Bibliothek dafür, dass sie diesen blöden Aufkleber immer mitten vorne drauf pappen muss. Bei jedem Buch! Macht das weg!

Die Rezension dazu kann man hier lesen.

Pala, Ivo: Schwarzer Horizont (Dark World Saga #1)

Hach, ich bin unentschlossen, was ich mit diesem Buch mache. Eigentlich wollte ich die Fortsetungen nicht lesen, aber jetzt tauchte am Ende ein Drache auf, und da kann ich doch nicht nein sagen. Schwierig! Das Buch ist mir eigentlich zu vulgär und brutal, und das will eine Menge heißen, wenn ich das schon nicht bei Reihen wie A Song of Ice and Fire sage. Die Charaktere konnten mich gar nicht überzeugen, dafür hat mich das große Ganze schon irgendwie neugierig gemacht.

Die Rezension kann man hier lesen.



Gozdek, Nicole: Die Magie der Namen

Ich hätte dieses Buch nicht unter onomastischen Gesichtspunkten lesen sollen, es war ein Fehler. Mit Namenkunde ist es hier nämlich nicht sonderlich weit, obwohl es der Titel verspricht. Das ist echt schade! Blendet man das aus, ist die Grundidee aber eigentlich ziemlich cool. Die Dialoge erscheinen mir manchmal etwas platt und aufgesetzt und es werden ein paar Fragen völlig außen vor gelassen, die sich ziemlich penetrant beim Lesen stellen. Zum Beispiel: Was macht es mit einem Kind, wenn es nicht bei den Eltern aufwächst, sondern in einer Schule?

Die Rezension kann man hier lesen.


Die Statistik
  • StuB zu Beginn des Monats: 78 Bücher
  • StuB am Ende des Monats: 83 Bücher
  • Neuzuwachs: 8 Bücher
  • Gelesen: 10 Bücher
  • Gelesene Seiten: 4439 Seiten

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Da hast du ja einiges erlebt *g* ein Rentner-Strick-Treffen, das kann auch höchst amüsant sein xD Aber die Orgel sieht wirklich Hammer aus, vor allem, wenn man wirklich davor steht!

    Lesezeichen sammel ich gar nicht, ich hatte eigentlich immer nur eins ^^ Es sind ja zwar doch ein paar außergewöhnliche dazu gekommen, aber meine Sammelleidenschaft beschränkt sich zum Glück auf Bücher :D Aber toll sehen die natürlich schon aus ♥

    Und ja: Das erste Gesetz der Magie, ein sehr geniales Buch und auch die Reihe ist genial! Ich hab die vor Jahren mal angefangen und dann leider aufgehört (hatte da mal eine Lesepause), aber die stehen ganz oben auf meiner Re-read Liste. Da freu ich mich schon ganz besonders drauf!

    Sofies Welt hab ich auch als Teenager gelesen, ich fand das damals super und war total geflasht. Vielleicht sollte ich das auch nochmal lesen?

    Schwarzer Horizont liegt noch auf meinem SuB ... so wie du es beschreibst sollte ich doch bald zugreifen, das macht mich jetzt neugierig :D

    Ich wünsch dir einen schönen Start in den neuen Monat!
    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      jetzt hätte ich den Kommentar erst mal fast aus versehen gelöscht statt zu antworten! D:

      Vor allem, wenn man sie auch noch hört! Der Hammer!

      Ich sollte meine Sammlung vielleicht mal zeigen :D Das ist mittlerweile ein beachtlicher Stapel.

      Ich werd die auf jeden Fall weiter verfolgen, allerdings kauf ich mir die Bücher dann gleich auf Englisch. Und bis dahin muss ich Platz schaffen >.<

      Ich glaube, Sofies Welt ist ein Buch, dass man durchaus kennen kann. Von daher: kann nicht schaden :D

      Liebe Grüße

      Löschen

Um in irgendeiner Weise unerwünschte oder bedenkliche Kommentare zu vermeiden, werden die Kommentare moderiert. Außerdem ist die Sicherheitsabfrage angestellt. Beachtet das bitte, nicht, dass ihr euch hinterher ärgert, dass euer Kommentar weg ist, weil ihr vielleicht bei der Sicherheitsabfrage etwas falsch eingegeben habt :)