Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Donnerstag, 29. Juni 2017

Neuzugänge Juni 2017


Wieder einmal zogen ein paar Bücher bei mir ein. Oh, ein neuer Herr der Ringe? Wie konnte das denn passieren? Das ist ja etwas ganz Neues! Nicht immer waren alle Bücher geplant, aber alle willkommen. In diesem Post zeige ich euch meine Neuzugänge.

  • Berger, Betty: Magenta Zwiebelberg: ein Märchen
  • Gaarder, Jostein: Das Weihnachtsgeheimnis
  • Gaarder, Jostein: Sofies Welt
  • Grimm: Kinder- und Hausmärchen gesammelt durch die Brüder Grimm
  • Sanderson, Brandon: Wax and Wayne #1-3; das umfasst die Bände Alloy of Law, The Bands of Mourning und Shadows of Self. 
  • Tolkien, J.R.R.: The Lord of the Rings


Ein ganz besonderer Schatz ist natürlich mein neuer Herr der Ringe. Alle meine deutschen Ausgaben sind einbändig, bis dato aber keine meiner englischen. Das habe ich hiermit nachgeholt, und außerdem passt diese Ausgabe hervorragend zu der Ausgabe, die ich mir im letzten Monat gegönnt habe. Ich find überhaupt nicht, dass das überhand nimmt! Eine Ausgabe steht noch auf meiner Wunschliste und dann natürlich noch diverse Erstausgaben. Aber sieht schon schmuck aus, muss man einfach sagen. 

Das Buch ist ledergebunden und beinhaltet alle Karten, also Auenland, Mittelerde und Gondor, sowie die Anhänge und Register. Illustrationen sind keine erhalten, dafür sieht das Buch von außen schmuck aus. Es hat Goldprägung und fässt sich einfach wunderbar an! Ich könnte es den ganzen Tag befingern ...

ISBN: 978-0-544-27344-3 und für 30$ (es ist eine amerikanische Ausgabe von Houghton Mifflin Hardcourt) auch noch durchaus preiswert für die Leistung.

Zum Inhalt muss ich hier wohl nichts sagen. 😉

Zweiter Schatz waren die mir noch fehlenden Mistborn-Bücher von Brandon Sanderson. Ich besitze bereits Band 1 bis 4 auf Deutsch und bis dato auch Band 1 bis 3 auf Englisch. Da ich momentan meine Sanderson-Sammlung eh um all seine englischen Bücher aufstocke, war das hier ein Muss. Außerdem kenne ich Band of Mourning und Shadows of Self noch nicht und das ist mir etwas peinlich. Die Reihe wird komplett gelesen, sobald ich mit meinem TBR of doom durch bin. Dann kann der StuB auch wieder etwas aufatmen.

Inhalt: Centuries after the Mistborn trilogy, Scadrial is on the verge of modernity - railroads, electric street lights, and skyscrapers. Waxillium Ladrian can Push on metals with his Allomancy and use Feruchemy to become lighter or heavier at will. After 20 years in the dusty Roughs, in the city of Elendel, the new head of a noble house may need to keep his guns.
(Quelle: Goodreads, Alloy of Law)

Apropos Brandon Sanderson: Nachdem ich bereits die Fotos für den Beitrag aufgenommen hatte, hatte ich mir noch Warbreaker gegönnt, ein weiteres Sanderson-Buch, das ich bisher nur auf Deutsch kannte (»Sturmklänge«).

Inhalt: After bursting onto the fantasy scene with his acclaimed debut novel, Elantris, and following up with his blockbuster Mistborn trilogy, Brandon Sanderson proves again that he is today's leading master of what Tolkien called "secondary creation," the invention of whole worlds, complete with magics and myths all their own.

Warbreaker is the story of two sisters, who happen to be princesses, the God King one of them has to marry, the lesser god who doesn't like his job, and the immortal who's still trying to undo the mistakes he made hundreds of years ago.

Their world is one in which those who die in glory return as gods to live confined to a pantheon in Hallandren's capital city and where a power known as BioChromatic magic is based on an essence known as breath that can only be collected one unit at a time from individual people.

By using breath and drawing upon the color in everyday objects, all manner of miracles and mischief can be accomplished. It will take considerable quantities of each to resolve all the challenges facing Vivenna and Siri, princesses of Idris; Susebron the God King; Lightsong, reluctant god of bravery, and mysterious Vasher, the Warbreaker.
(Quelle: Goodreads)

Ganz überraschend habe ich auch von der herzallerliebsten Marmeladenoma ein Märchenbuch  mit Grimm-Märchen geschenkt bekommen. Das ist zwar ein bisschen obsolet, nachdem ich mir erst letzten Monat die Gesamtausgabe gegönnt hatte, aber ich freue mich dennoch riesig! Ich weiß, dass sie schon einigen Zuschauern Bücher geschenkt hat und auch einige darum baten, aber obwohl ich mit ihr im regen Briefkontakt stehe (so eine liebe Frau!), hätte ich nie von mir aus darum gebeten, das hätte meine Erziehung mir nicht erlaubt 😅 Umso mehr freue ich mich jetzt!

Dann hatte ich Anfang des Monats bei Tauschticket Sofies Welt von Jostein Gaarder angefragt und nicht damit gerechnet, dass ich die Gratisbeilage Das Weihnachtsgeheimnis vom selben Autor gleich mit bekomme. Sofies Welt wird demnächst gelesen, Das Weihnachtsgeheimnis zu Weihnachten, da es eine Kalendergeschichte ist. Passt ja!


Inhalt Sofies Welt: »Ein dickes Buch, mit spitzen Fingern angefaßt und mit Begeisterung zugeklappt: ein großer Wurf im wörtlichen wie übertragenen Sinn.« Die Zeit

Mysteriöse Briefe landen im Briefkasten der 15-jährigen Sofie Amundsen in Oslo. Was sollen diese Fragen: »Wer bist du?«, »Was ist ein Mensch?« und »Woher kommt die Welt?«. Sofie ist irritiert. Die Briefe werden ausführlicher und entführen sie in die abenteuerliche und geheimnisvolle Gedankenwelt der großen Philosophen. Ihr unbekannter Briefeschreiber erzählt Sofie die Geschichte Europas, der Antike, des Mittelalters und der Renaissance und dann nimmt die Geschichte eine unglaubliche Wendung.

(Quelle: Goodreads)

Inhalt Das Weihnachtsgeheimnis: Alle Adventskalender sind ausverkauft. Doch da findet der Verkäufer noch einen, ein handgefertigtes Stück, das Joachim bekommt. Statt Schokolade findet er darin jeden Tag einen engbeschriebenen Zettel. Die geheimnisvolle Geschichte, die Joachim entziffert, erzählt von einer Pilgerreise, die in einem Kaufhaus in Norwegen beginnt und zurück bis ins Jahr 0 zur Geburt des Jesuskindes in Bethlehem führt. Auf der Reise ziehen die Pilger durch historische Städte und Landschaften. Angeführt wird der Pilgerzug von einem Mädchen, ob es das wohl wirklich gibt? Am 24. Dezember wird Joachim es erfahren…
(Quelle: Goodreads)

Und zu guter letzt habe ich noch ein Rezensionsexemplar bekommen: Magenta Zwiebelberg von Betty Berger, welches mit »ein Märchen« angepriesen wird. Ziemlich märchenhaft in letzter Zeit ... Das Buch habe ich bereits gelesen und rezensiert und auch wenn es mich nun wirklich nicht vom Hocker gerissen hat, hat es mir doch ganz gut gefallen.

Inhalt: Die Steine, die Magenta Zwiebelberg ins Wasser wirft, verschwinden seltsamerweise, ohne Ringe zu hinterlassen, nur mit einem leisen ,plb', unter der Wasseroberfläche. Doch macht sie das schon zu einer Hexe?
In diesem Sommer lähmt eine schrecklichen Dürre das ,Land-diesseits-der-Berge'. Der sonst so tiefe Sarfan-See trocknet aus und gibt den Zugang zu einem verborgenen Labyrinth frei. Das darin Schlummernde, längst Vergessene, erwacht und findet hungrig seinen Weg zu den Menschen.Auf einmal erweist sich Magentas Nichtfähigkeit als ausgesprochen nützlich und sie begibt sich auf den langen Weg durchs Labyrinth. 
(Quelle: Goodreads)

Jetzt seid ihr dran: Kennt ihr die hier genannten Bücher? Wenn ja, was denkt ihr von ihnen?

Und jetzt ganz klammheimlich noch Teil 2 der Ausbeute:

Steam Summersale Victim


Oh ja, ganz schlimm. Mal sehen, ob ich überhaupt alle zusammen bekomme, da auch GOG.com satte Rabatte und Gratisangebote hat.

Diesen Monat habe ich mir Hearts of Stone und Blood and Wine, die beiden Witcher 3 DLCs gegönnt. Gratis dazu gab es Rebel Galaxy, das ich allerdings noch nicht angespielt hatte. Dann hatte ich dadurch Guthaben, das Witcher Adventure Game war im Angebot, ich schlug zu und bekam gratis dazu noch mal die Double Dragon Trilogy. Ach ja, und da ich Witcher 3 jetzt komplett habe, kam mir GOG die Witcher 3 GotY Edition (Game of the Year Edition) noch mal oben drauf. Außerdem hatte ich noch entdeckt, dass man Gwent ja kostenlos spielen kan, also auch das gezogen.

Und dann kam der Steam Summer Sale:
  • Brothers - A Tale of Two Sons (seeeeehr zu empfehlen! Controler empfohlen)
  • Brütal Legend (ich hab schon beim Intro Tränen gelacht!)
  • Dishonored 1 mit allen DLCs (Suchtfaktor)
  • Divinity Anthology mit  Divine Divinity, Beyond Divinity und Divinity II: Developer's Cut
  • The Elder Scrolls Legend (das gab's auch kostenlos)
  • Outland (gab's prä-Summersale kostenlos, ist aber sein Geld wert!) samt Soundtrack und Artbook ... Gott, ist dieses Spiel schön! 
  • Ori and the Blind Forest samt Soundtrack (PURE LIEBE!!!)
  • Super Meat Boy

Kommentare:

  1. Da hast Du ja wirklich ein paar tolle Schätze aus dem Steam Sale gezogen... Brothers und Ori sind einfach, hach <3 Outland schau ich mir mal an, das sagt mir garnix.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ori ist Liebe pur! <3 Und Outland ist ebenfalls echt gut! Kann keinesfalls mit Ori mithalten (aber das wäre auch echt zu hoch gesetzt, das zu erwarten), aber optisch ebenfalls ein Fest.

      Löschen

Um in irgendeiner Weise unerwünschte oder bedenkliche Kommentare zu vermeiden, werden die Kommentare moderiert. Außerdem ist die Sicherheitsabfrage angestellt. Beachtet das bitte, nicht, dass ihr euch hinterher ärgert, dass euer Kommentar weg ist, weil ihr vielleicht bei der Sicherheitsabfrage etwas falsch eingegeben habt :)