Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Podcast

Ich bin zusammen mit einer Freundin unter die Podcaster gegangen. Wir quatschen rund um SFF und unsere wolligen Projekte. Zum Podcast geht es hier entlang!

Sonntag, 30. September 2018

Lesemonat Semptember 2018

Seit April gab es bereits keinen Monatsrückblick mehr, oha! Doch etwas länger, als ich gedacht hatte. Vor allem hatte es gesundheitliche Gründe. Ein Krankenhausaufenthalt, weitere gesundheitliche Eskapaden, ein ewiges Auf und Ab. Aber für diesen Monat fühle ich mich wieder bereit. Also dann! Es tat sich eine Menge im Bücherschrank.


Auf der Liste standen:
  • Addison, Katherine: Der Winterkaiser ❌
  • Bardugo, Leigh: Das Lied der Krähen (Glory or Grave #1) ✔️
  • Benne, Jörg: Dämonengrab ❌
  • Bottlinger, Andrea: Der Fluch des Wüstenfeuers ✔️
  • Dufree, Brian Lee: Der Mond des Vergessens (Die fünf Kriegerengel #1) ❌
  • Hardebusch, Christoph: Feuerstimmen ❌
  • Hennen, Bernhard & Corvus, Robert: Die Wölfin (Die Phileasson-Saga #3) ✔️
  • Hennen, Bernhard: Wolfsträume ✔️
  • Liu, Cixin: Spiegel ✔️
  • Salvatore, R.A.: Die Gefährten (The Sundering #1) ❌
  • Sullivan, Michael J.: Age of War (The Legends of the first Empire #3) ❌
  • Tolkien, J. R.R.: The Fall of Gondolin ✔️
  • Vogltanz, Melanie: Mortalitas (Schwarzes Blut #2) ✔️
  • Vogltanz, Melanie: Munditia (Schwarzes Blut #3) ✔️
Neuzugänge:
  1. Anders, Berit: Ich heiße Berit und habe eine Borderline Störung. Protokoll einer Selbstfindung
  2. Dark Angel: Anders leben
  3. Dunker, Kristina: Schmerzverliebt
  4. Frey, Jana: Verrückt vor Angst
  5. Haig, Matt: Notes on a Nervous Planet
  6. Haig, Matt: Reasons to stay alive
  7. Hoß, Thorsten: Clan der Astronauten (Die Crew der Sirius7 #3)
  8. McCormick, Patricia: Cut
  9. Novik, Naomi: Drachenwacht (Die Feuerreiter seiner Majestät #5)
  10. Sullivan, Michael J.: Age of War (The Legends of the first Empire #3)
  11. Vogltanz, Melanie: Munditia (Schwarzes Blut #3)

Gelesen habe ich:
Liu, Cixin: Spiegel
Der gläserne Bürger ist etwas, das immer wieder als Thema aufkommt. Sind wir das schon. Ist mehr Überwachung wirklich besser? Und was, wenn man alles über jeden in Erfahrung bringen könnte, was derjenige in der Vergangenheit getan hat? Cixin Liu gibt in seiner Novelle Antworten auf diese Fragen und es sind keine schönen Antworten. Klare 4,5* dafür und eine unbedingte Empfehlung der Novelle. Leider erschien sie nicht in einer Sammlung, die 9,99, die der Verlag für die Novelle von knapp 100 Seiten, einem Nachwort und zwei Leseproben zu Romanen, die ich schon kenne (Die Drei Sonnen und Der Dunkle Wald), sind eindeutig etwas happig.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Vogltanz, Melanie: Mortalitas (Schwarzes Blut #2)
Huiuiuiui! Das Ende! Es freute mich sehr, dass die Schwächen, die ich Teil 1 noch anzukreiden hatte, hier nicht mehr zu finden waren. Elyssa hat sich ganz schön verändert - nicht unbedingt zum Guten, will ich meinen. Der Roman ist sehr düster und blutig, da geht es hart auf hart zu. Und Elyssa durch einen Giftanschlag ihre Unsterblichkeit zu nehmen, war einfach ein genialer Schachzug! Ich habe das sehr gefeiert und freue mich auf Band 3.

Die Rezension dazu kann man hier lesen.

Tolkien, J.R.R. & Tolkien, Christopher: The Fall of Gondolin
Wir wissen alle, dass dieses Buch einfach großartig ist. Und dann noch all die tollen Illustrationen! Hach, ich bin schwer verliebt. Und Glorfindel ist sowieso einfach episch. Und die Heerschau von Gondolin! Grandios! 

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Hennen, Bernhard & Corvus, Robert: Die Wölfin (Die Phileasson-Saga #3)
Ehrlich gesagt: Uff, war das langweilig. Gegen Ende habe ich sogar mehr als 100 Seiten einfach überblättert und aktuell habe ich nicht sonderlich viel Lust, die Reihe demnächst fortzusetzen.Wahrscheinlich werde ich sie erst einmal eine Weile pausieren.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Bardugo, Leigh: Das Lied der Krähen (Glory or Grave #1)
Leider fand ich mich hier überhaupt nicht hinein und legte es nach 99 Seiten zur Seite. Ich werde es später noch einmal versuchen, nachdem ich zu den Grischa-Büchern griff, wie mir empfohlen wurde.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Vogltanz, Melanie: Munditia (Schwarzes Blut #3)
Ein sehr schöner, wenn auch etwas wehmütiger Abschluss der Geschichte um Elyssa. Wobei ich zwischendurch ein wenig das Gefühl hatte, dass es eigentlich egal ist, was passiert, weil am Ende eh alles anders kommt. Wie immer gab es am Ende aber einen ziemlich coolen Plottwist, der eine ganz eigene Dramatik in sich birgt.

Die Rezension dazu kann man hier lesen.

Bottlinger, Andrea: Der Fluch des Wüstenfeuers
An und für sich ist die Idee des Romans nicht uninteressant. Aber ich kann den Finger einfach nicht darauf legen, warum ich dennoch absolut nichts damit anfangen konnte. Ich kann mich nicht einmal mehr an das Ende erinnern!

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Weßling, Kathrin: Drüberleben - Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein
Ein bewegender Roman eines Klinikaufenthalts einer jungen Frau. Es war nun Zufall, dass die Protagonistin in meinem Alter war. Ich konnte mich unheimlich gut mit ihr identifizieren und kann so vieles aus eigener Hand ebenso berichten. Wer mehr über die Krankheit erfahren möchte, dem sei dieser Roman auf jeden Fall ans Herz gelegt.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Hennen, Bernhard: Wolfsträume
Wie es mit Anthologien halt so ist, ist die eine Geschichte besser als die andere. Insgesamt boten viele der Geschichten durchaus gute Unterhaltungen, auch wenn ich nicht alle zu Ende las und ein paar überblätterte. Besonders Virus und die titelgebende Geschichte blieben mir im Gedächtnis. Für das eine oder andere Schmankerl zwischendurch durchaus geeignet. Kurzgeschichten haben darüber hinaus natürlich ihren ganz eigenen Reiz, und bei vielen in dieser spezifischen Sammlung merkt man auch Hennens persönlichen Hintergrund, was ihnen eine schöne Note gibt.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.


Statistik
  • StuB zu Beginn des Monats: 129 Bücher
  • StuB am Ende des Monats: 132 Bücher
  • Neuzuwachs: 11 Bücher
  • Gelesen: 8 Bücher
  • Gelesene Seiten: 3094 Seiten

5 Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ohje, das hört sich ja nicht so gut an mit deiner Gesundheit. Ich hoffe aber, dass es dir inzwischen besser geht. Und ich finde: Gesundheit geht vor, da darf der Blog auch mal vernachlässigt werden. Wichtig ist es, dass du dir Zeit gibst, gesund zu werden :)

    Von deiner Liste kenne ich nur "Das Lied der Krähen" und da ging es mir vor einigen Monaten lustigerweise genauso wie dir. Irgendwie war es nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch, denn ich hatte Mühe in die Geschichte hineinzufinden. Nachdem ich aber jetzt so viele positive Meinungen zum zweiten Teil gelesen habe, bin ich wieder hochmotiviert, es noch einmal zu versuchen :)

    Ich wünsche dir einen tollen, lesereichen Oktober!

    Hier geht's zu meinem Monatsrückblick.

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    na ja, wie man sich ebn so mit iner chronischen Erkrankung arrangiert. Aber danke für die gute besserung Wünsche! :)

    Ich hab gehört, dass es da vielleicht schlauer ist, mit den Grisha Büchern zu beginnen. Spielt im selben Universum und da soll man wohl besser rein kommen. Ich überlege, mir die zu organisieren, aber so hohe Priorität hat's jetzt bei mir nicht.

    LIebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Grisha-Bücher habe ich vor einiger Zeit mal begonnen, aber mitten im 2. Teil abgebrochen, weil mich die Geschichte nicht so richtig packen soll - aber ja, das habe ich auch schon gehört. :)

      Löschen
    2. OMG bin ich blöd und hab nen eigenen Kommentar verfasst xP Das merke ich erst jetzt *lach*

      Löschen
    3. Ach, das ist doch halb so schlimm. Ich wusste ja, dass du damit auf meinen Beitrag antwortest :D

      Löschen