Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Sonntag, 30. Dezember 2018

Challenges: (SuBventur)Challenge - #DasSuBabc | Part 2 & Wortmagie’s makabre High Fantasy Challenge 2019


Beginn der Challenge: 01.01.2019
Ende der Challenge: 31.03.2019

SuB zu Beginn: 144 (ups)
Sub am Ende:

Das SuBabc von Kerstin und Jana geht in die zweite Runde! Nachdem mein erster Versuch grandios scheiterte (wie genau, könnt ihr hier nachlesen), versuche ich es erneut. Ich bin einmal so frei und verlinke für die Regeln und Teilnahmbedingungen auf den Originalpost.
Meine Wunschbücher sind »John Ronald's Dragon« von Caroline McAlister und »Eona Drachentochter« von Alison Godman.

Die Aufgaben, ganz frech kopiert:

#DasSuBabcEgal ob Print, eBook oder Hörbuch!
A – Aller Anfang ist schwer
Lies ein SuB-Buch Deiner Wahl
B – Beziehungen, egal in welcher Form
(Liebe, Lust, Leidenschaft – Hass, Verlust, Feindschaft)
C – Cover machen Bücher (#CoverMachenBücher)
Lies ein Buch, welches du aufgrund des Covers gekauft hast
Das 1×1 des SuBPrint, eBook und/oder Hörbuch!
  1. Lies ein Buch, dessen Klappentext Dich zum Kauf verführt hat
  2. Lies ein Buch aus Deinem Lieblingsverlag
  3. Lies ein Buch, dessen Autor*in zu Deinen Favoriten zählt
  4. Lies ein Buch, das seit mindestens einem Jahr auf Deinem SuB/RuB liegt
  5. Lies ein Buch, in dem ein Tier vorkommt
  6. Lies ein Buch, welches Du geschenkt bekommen hast - The Adventures of Tom Bombadil von J.R.R. Tolkien
  7. Lies ein Selfpublisher-Buch (#SPbuch)
  8. Lies ein Buch, das vor 2015 erschienen ist
  9. Lies ein Buch, das Du Dir aufgrund einer Rezension gekauft hast
    (diese gerne ebenfalls verlinken)
  10. Lies ein Buch, dessen Ende keines ist (Reihenbuch, nicht der letzte Band!)

Die zweite Challenge, der ich mich (wieder) stellen möchte, ist wieder Wortmagies makabre High Fantasy Challenge. Die Regeln und alle weiteren Details findet ihr hier.


  • 1. Lies ein Buch, in dem eine Figur bevorzugt mit einem (Kriegs-)Hammer kämpft. 
  • 2. Lies ein Buch, in dem ein riesenhaftes Volk auftaucht. Die Bezeichnung ist irrelevant, die entsprechenden Figuren sollten aber durch die Beschreibung körperlicher Merkmale als Riesen erkennbar sein. 
  • 3. Lies ein Buch, in dem sich eine Figur Blut von den Händen wäscht. 
  • 4. Lies ein Buch, in dem eine fahrende Schaustellertruppe auftaucht.   
  • 5. Lies ein Buch, in dem die Figuren einen aktiven oder inaktiven Tempel betreten. 
  • 6. Lies ein Buch, in dem eine Ramme zum Einsatz kommt. Es muss sich nicht zwangsläufig um einen richtigen Rammbock handeln, ein dicker Baumstamm reicht z.B. auch. 
  • 7. Lies ein Buch, in dem eine Figur ausgeweidet wird.
  • 8. Lies ein Buch, in dessen Titel oder Reihentitel das Wort „Blut“ vorkommt. Die englische Variante „Blood“ gilt selbstverständlich auch.
  • 9. Lies ein Buch, in dem eine Figur bereits innerhalb des ersten Kapitels oder im Prolog getötet wird. Es gelten auch Komparsen ohne Sprechrolle.
  • 10. Lies ein Buch, in dem eine Mordermittlung eine Rolle spielt.
  • 11. Lies ein Buch, in dem die Figuren einem Barden lauschen.
  • 12. Lies ein Buch, in dem es ein deutlich erkennbares Klassensystem gibt.
  • 13. Lies ein Buch, in dem eine Figur mit einem Schild bewusstlos geschlagen wird.
  • 14. Lies ein Buch, in dem es eine Diebesgilde gibt.
  • 15. Lies ein Buch, in dem eine Figur stark tätowiert ist. Es sollte mindestens ein Körperteil vollständig von einer Tätowierung bedeckt sein.
  • 16. Lies ein Buch, in dem sich mindestens eine Einheit einer Armee versteckt, um einen Hinterhalt durchzuführen.
  • 17. Lies ein Buch, dessen zentrale Hauptfigur weiblich ist.
  • 18. Lies ein Buch, in dem in einer Szene Schlachtentscheidungen getroffen werden, während die Schlacht bereits tobt.
  • 19. Lies ein Buch, in dem die Figuren für ihre Mahlzeiten jagen müssen.
  • 20. Lies ein Buch, in dem Magie unter anderem zu Forschungszwecken eingesetzt wird, um das alltägliche Leben der nicht-magischen Bevölkerung zu verbessern.
  • 21. Lies ein Buch, in dem der beste Freund oder die beste Freundin einer Figur ein Tier ist.
  • 22. Lies ein Buch, in dem ein Wappen beschrieben wird.
  • 23. Lies ein Buch, in dem eine Figur buchstäblich in der Gosse aufwacht.
  • 24. Lies einen Band einer Reihe, deren Cover und Buchrücken alle einheitlich gestaltet sind.
  • 25. Lies ein Buch, in dem eine Figur als auserwählt betrachtet wird.
  • 26. Lies ein Buch, in dem es neben der Infanterie (Fußtruppen) auch Kavallerie (Reiterei) gibt. - Der Aufstieg Nyphrons (Riyria #3) von Michael J. Sullivan
  • 27. Lies ein Buch, in dem mindestens fünf Figuren durch Katapultgeschosse getötet werden. Es gelten auch Komparsen ohne Sprechrolle.
  • 28. Lies ein Buch, in dem laut einer Legende ein Pass gegen eine scheinbare Übermacht gehalten wurde.
  • 29. Lies ein Buch, in dessen Universum starke klimatische Unterschiede auftreten.
  • 30. Lies einen Band einer Reihe, dessen Veröffentlichungsdatum mindestens 3 Jahre nach dem Veröffentlichungsdatum des vorher erschienen Bandes liegt.

Rezension: Binti (Binti #1-3) von Nnedi Okorafor

© und Quelle: Verlag
Dieser Tage wird Science Fiction aus Afrika wie auch China immer beliebter. Eine*r der auch in westlichen Ländern immer bekannter werdenden Autor*innen ist auch Nnedi Okorafor, Autorin der Binti-Reihe, eine Reihe von Novellen, die sich um die junge Studentin Binti drehen. Man hört viel Gutes über Binti, aber auch einige durchmische Stimmen. Für mich war es leider ein Abbruch nach einem Viertel der Novellen.

»Der Nebula-Award-Gewinner endlich auf Deutsch: Die Sammlung der drei Novellen "Binti - Allein", "Binti - Heimat" und "Binti - Nachtmaskerade".

Ihr Name ist Binti und sie ist die erste Himba, die jemals an der Oomza Universität, einer der besten Lehranstalten der Galaxis, angenommen wurde. Aber diese Möglichkeit wahrzunehmen bedeutet, dass sie ihren Platz innerhalb ihrer Familie aufgeben und mit Fremden zwischen den Sternen reisen muss, die weder ihre Denkweise teilen, noch ihre Bräuche respektieren.

Die Welt, deren Teil sie werden möchte, hat einen langen Krieg gegen die Medusen hinter sich und Bintis Reise zwischen den Sternen lässt sie dieser Spezies näherkommen als ihr lieb ist. Wenn Binti das Vermächtnis eines Krieges überleben will, mit dem sie nichts zu tun hatte, wird sie die Gaben ihres Volkes brauchen und die Weisheit, die sich in der Universität verbirgt - aber zuerst muss sie es bis dorthin schaffen, lebendig.«
(Quelle: Goodreads)

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Rezension: Wolfswille (Schwarzes Blut #4, Schwarzes Blut 2 #1) von Melanie Vogltanz


Elyssas Geschichte mag final zu Ende sein, aber Autorin Melanie Vogltanz hat trotz allem für ihre Reihe »Schwarzes Blut« einiges im petto. Denn Alfios Geschichte ist ganz und gar nicht zu Ende. »Wolfswille« ist der Auftakt des zweiten Teils der Reihe.

Alfio hat es nach London verschlagen. Ihn plagen Erinnerungslücken, die mit der Zeit immer umfassender werden, je öfter und länger der Wolf in ihm die Kontrolle übernimmt. In London findet er ein Mittel, das den Wolf zum Schlafen bringt: Opium. Er erhofft sich davon, sowohl seiner Vergangenheit als auch seiner Natur als Hemykin entkommen zu können. Leider klappt das nicht wie geplant, als »Jack the Ripper« beginnt, Londons Straßen unsicher zu machen. Plötzlich sieht sich Alfio im Kreuzfeuer der Mächte der Metropole.

Sonntag, 9. Dezember 2018

SuB das Jahr 2019!

Ach herjemine, irgendwie stapeln sich da bei mir über 140 Bücher auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Mehr als genug für ein Jahr, auch wenn ich 2018 das erste Mal über 100 Bücher gelesen habe (zumindest seit ich zähle, wie viel ich lese). Es wird mal wirklich Zeit, diesen gigantischen Stapel intensiver anzugehen. Da sind mit Sicherheit einige dabei, die mir bei genauerer Betrachtung nicht mehr gefallen. (Ebenso in meinen Regalen, aber das sollte ich wohl zweitrangig angehen, vielleicht 2020?)

Da ich damit nachweislich nicht allein bin und gemeinsames Lesen schon immer am meisten Spaß gemacht hat, dachte ich, mache ich ein kleines Projekt daraus. Challenge will ich es nicht nennen (auch wenn ich den Post so gelabelt habe), weil das immer so nach »Jeder gegen jeden« klingt, dabei soll das ein Projekt vor allem im Eigennutzen sein: gemeinsam den SuB entrümpeln!

Ich gebe euch 12 Aufgaben, die ihr euch beliebig aufteilen könnt. Entweder nehmt ihr für jeden Monat eine Aufgabe oder lest, was immer euch in die Hände gerät, und sortiert es nach dem Lesen einer Aufgabe zu. Dabei kann ein Buch auch für mehrere Aufgaben genommen werden. Übergreifende Regel: Es gelten nur Bücher, die ihr vor 2019 gekauft habt! (Auch wenn es um 31.12. um 23:59 war, gilt es.)

Ich will kein Buchkaufverbot auferlegen (wir wissen alle, wie das endet), ich persönlich möchte mir aber vornehmen, nur Bücher von meinen Lieblingsautoren zu kaufen und weniger aus der Bibliothek zu lesen.

Wenn ihr teilnehmen wollt, könnt ihr den Hashtag #SuB2019 verwenden. Außerdem freue ich mich, wenn ihr, insofern ihr einen eigenen Beitrag erstellt, meinen Post verlinkt und euren Link hier in den Kommentaren dalasst.