Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Podcast

Ich bin zusammen mit einer Freundin unter die Podcaster gegangen. Wir quatschen rund um SFF und unsere wolligen Projekte. Zum Podcast geht es hier entlang!

Freitag, 3. August 2018

Rezension: Menschen gesucht (Die Crew der Sirius7 #2) von Thorsten Hoß

Weiter geht’s mit der Crew der Sirius7 von Thorsten Hoß in ihrem zweiten Abenteuer »Menschen gesucht«. Die fünf tapferen Astronauten sind vorerst endgültig auf Lunaria gestrandet, hörten aber Gerüchte, dass es hier noch weitere Menschen geben soll. Gemeinsam mit ihren Freunden machen sie sich auf die Suche nach den Menschen. Doch zunächst einmal müssen sie sich dem Geist eines machtgieriges Zauberers stellen. Und das ist bei weitem nicht die einzige Gefahr, der sie auf ihrem Weg begegnen.



Ich durfte das Buch im Zuge einer Leserunde auf Lovelybooks lesen und bedanke mich vorab beim Autor dafür.

Zu Beginn des Buches gibt es ein kleines Setup der Charaktere, um zu sehen, wie aktuell bei jedem von ihnen der Stand ist. Eine schöne Gelegenheit, um wieder in den Text zu kommen! An der Stelle hätte ich mir ein, zwei Sätze mehr gewünscht, die noch einmal knapp umreißen, was die aktuelle Aufgabe ist: Magiergeist Ingbold helfen, damit wiederum er ihnen hilft, die Menschen zu finden.

Dann jedoch kommt alles anders als gedacht und wieder einmal zeigt Autor Thorsten Hoß, dass seine Charaktere wahre Meister darin sind, wirklich jede Gefahr auf dem ohnehin gefährlichen Planeten anzuziehen. Es geht sehr schnell sehr spannend weiter im Roman, was ich sehr begrüßt habe.

Außerdem gibt es wieder eine Menge spannendes Worldbuilding. An dieser Stelle beweist der Autor eine Menge Kreativität. Man kann förmlich hinter jeder Ecke etwa
s Neues entdecken, was das Lesen sehr spannend macht. Auch sehr gut gefiel mir, dass wir uns langsam der Frage nähern, was da eigentlich passiert ist. An einer Lösung der essenziellen Frage bin ich sehr interessiert!

Auf der anderen Seite bin ich noch immer nicht die allergrößte Freundin der Protagonisten. Es gibt Stellen, da fasse ich mir an den Kopf, wie begriffsstutzig sie doch sein können. Klar, jeder steht hin und wieder auf dem Schlauch. Aber etwas bis ins kleinste Detail erklärt zu bekommen, bevor man es versteht, erschien mir manchmal doch sehr haarsträubend, jüngere Leser hin oder her.

Für meinen Geschmack sind die Kapitel mit oft gerade mal einer Handvoll Seiten zu kurz. Das zerhackstückelt die Spannungsbögen der einzelnen Kapitel zu sehr und vor allem auch der einzelnen Charakterbögen. Da kommt ein Kapitel gerade zum Punkt und dann springt es gleich zum nächsten Kapitel und den nächsten Charakter. 

Die Lunaria-Bücher sind für mich mittlerweile vor allem ein unterhaltsamer Pageturner. So wirklich hauen sie mich nicht aus den Socken, aber sie lesen sich flott weg und bieten amüsante Lesestunden. Bestechen kann auch der zweite Band wieder vor allem durch seine Welt, die Charaktere selbst sind aber nicht immer ganz mein Fall.


Werbung nach §6 TMG
Reiheninformation
Autor: Thorsten Hoß
Titel: Die Crew der Sirius7 – Menschen gesucht
Sprache: Deutsch
Umschlagillustration: Polina Hoß
Reihe: Band 2
Seiten: 473
Originalpreis: 14,99€
Verlag: Selfpublisher
Genre: Science-Fantasy
ISBN: 978-3746031583
Erscheinungsjahr: 2017

Weitere Rezensionen:
Kleiner Komet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen