Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Mittwoch, 17. Januar 2018

Bücher abzugeben! Aber wohin? (Oder auch: How to Bücher dealen)

Jetzt, da der Regalputz angelaufen ist (wer nicht weiß, was das ist, kann es hier nachlesen), stellt sich sicher bei einigen die Frage: »Wohin mit den ausgemisteten Büchern?«

Bücher wegzugeben, die ich nicht mehr lesen möchte, war für mich anfangs schwer, aber notwendig. Zum Glück gibt es einige Möglichkeiten dafür, die auch noch Spaß machen und die ich euch hier vorstellen möchte.

Aktion: Regalputz

Kennst du das? Du stehst vor deinem Buchregal und denkst dir: »Ich besitze dieses Buch? Warum weiß ich nichts davon?« Und vielleicht ist genau das der Moment, in dem es Zeit wird, dass einmal ordentlich ausgemistet wird, um Platz zu schaffen für neue Bücher, Sammlerstücke oder auch etwas völlig Anderes.

So erging es mir neulich. Aber knapp 300 Bücher noch einmal lesen, um zu sehen, ob sie noch dem eigenen Geschmack entsprechen, während auf dem SuB noch mal 100 ungelesene warten? Puh! So viel Arbeit! Wie das mit Twitter so ist, kam spontan zusammen mit Nenatie die Idee auf, daraus doch eine Aktion zu machen und gemeinsam den Wust im Regal anzugehen.

Sonntag, 14. Januar 2018

Rezension: Der Falle Jane Eyre (Thursday Next #1) von Jasper Fforde

Ein Literatur-Spaß-Thriller? Thriller? Ich? Na ja … Ich wagte mich dennoch an »Der Fall Jane Eyre« von Jasper Fforde, Thursday Nexts erster Fall. Als ich das Buch in die Hand gedrückt bekam, wurde mir auf einmal bewusst, wie viele Leute, die ich kenne, diesen Autor mochten, weshalb ich beschloss, dem Buch eine Chance zu geben. So wirklich aus den Socken hat’s mich nicht gehauen.

Thursday Next ist Literatur-Agentin, das heißt, dass sie bösen Schurken auf die Finger haut, die Manuskripte rauben, Raubkopien von Erstausgaben anfertigen oder sogar Romanfiguren aus ihren Romanen entführen. Deren schlimmster ist Archeron Hades, der sich den berühmten Roman »Jane Eyre« vorknüpft, um damit ein enormes Lösegeld zu erpressen. Seite an Seite mit Dodos und über Literatur philosophierenden Bücherwürmern heftest sich Thursday an seine Fersen, um ihn dingfest zu machen.

Samstag, 6. Januar 2018

Challenge: SuBventur-Challenge #DasSuBabc


Im vergangenen Jahr ist das mit meinem SuB etwas ausgeartet. Nachdem ich mir sagte, dass ich ja bei Spielen so eisern sein kann (»Da ist grad ESO im Sale.« »Ja, ich weiß. Aber ich warte, bis es noch 5€ billiger ist und außerdem hab ich mir gerade erst AC 3 gekauft.«), schaffe ich das auch für Bücher. Ich will es zumindest versuchen. Und genau da kamen Kerstin und Janna von KeJas Blogbuch mit ihrer SuBventur-Challenge. Da gibt es zwar auch ein Gewinnspiel, aber ich mache ganz unverbindlich ohne Teilnahme an dem Gewinnspiel mit. Die weiteren Regeln entnehmt bitte dem Originalpost. Der Einfachheit halber werde ich hier meist auf Goodreads verlinken, da ich wahrscheinlich nicht zu allen gelesenen Büchern eine Rezension schreiben werde. Einen Überblick über meinen SuB findet ihr hier bei meinem SuBventur Post.

Spaßeshalber:
  • SuB zu Beginn der Challenge: 110
  • SuB: zum Ende der Challenge:

Sonntag, 31. Dezember 2017

Lesemonat Dezember 2017 und Jahresrückblick

Anfang des Monats habe ich den Nussknacker im Ballett gesehen, eine sehr schöne Inszenierung, die die Weihnachtszeit einläutete.

Kurz danach war ich dann auch mit Fringe durch. Und ja, was soll ich sagen? Saugeile Serie, aber das Ende ... Hmm, weiß nicht. Bin irgendwie nur semizufrieden damit. Dafür gleich eine neue Serie entdeckt: Defiance, eine SciFi Serie auf Amazon Prime. Sieht bisher vielversprechend aus. Im Übrigen lief auch die zweite Staffel Shannara durch und jaaaaa ... War jetzt irgendwie nicht so. Ich würde mich natürlich trotzdem über Staffel 3 freuen, einen fiesen Cliffhanger gab's ja. Aber mal sehen, ob die Macher denken, dass sich das noch lohnt.

Ich habe des weiteren Prime Reading für mich entdeckt, und das war NICHT gut! :D

Man kennt es ja von mir, dass ich mir immer einen TBR mache, aber mich dann ziemlich selten daran halte. Diesen Monat hat das aber erstaunlich gut geklappt. Bin selbst von mir überrascht. Nur den DemonCycle nehme ich mit ins neue Jahr.

Nun hatte ich den Blogger worst case, dass es einem Autor nicht wirklich schmeckte, dass ich sein Buch gelinde gesagt scheiße fand. Seine, Zitat, »Rache« an mir nahm im November und auch zu Beginn dieses Monats immer unmöglichere Formen an. Daher möchte ich an dieser Stelle sagen: Danke an alle, die mir in dieser Zeit Zuspruch gaben und mir halfen, die entsprechenden Tweets auf Twitter zu melden! Das war so lieb von euch und hat mir sehr geholfen! <3

Und nun: Kommt gut ins neue Jahr! Vorgenommen hab ich mir wie immer nichts. Habt ihr Vorsätze?

Freitag, 29. Dezember 2017

Challenge: Wortmagies makabre High Fantasy Challenge 2018

Wieder habe ich mich dazu entschlossen, bei Wortmagies makabrer High Fantasy Challenge 2018 mitzumachen. Regeln, Bilder und Aufgaben sind von ihr übernommen. Wieder geht es um Bücher der High und Low Fantasy, die für die Challenge gelesen werden sollen. Also genau mein Ding!


1. Die Challenge läuft vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018. Jedes Buch, das in diesem Zeitraum gelesen und beendet wurde, kann eine Aufgabe der Challenge erfüllen.
2. Ein gelesenes Buch kann nur für eine einzige Aufgabe zählen. Mehrfachzählungen sind nicht erlaubt.
3. Bitte erstellt eine Challenge-Seite, um eure Fortschritte festzuhalten und haltet sie einigermaßen aktuell.
4. Es müssen keine Rezensionen zu den gelesenen Büchern verfasst werden.
5. Ihr könnt jeder Zeit einsteigen.
6. Um euch anzumelden hinterlasst mir bitte einen Kommentar mit dem Link zu eurer Challenge-Seite.
7. Die gelesenen Bücher müssen eindeutig der High/Epic Fantasy oder der Low Fantasy zugeordnet werden können. Bei Unsicherheiten zieht bitte Wikipedia zu Rate oder wendet euch direkt an mich.
8. Falls ihr Fragen hinsichtlich der Auslegung der Aufgaben habt, könnt ihr euch ebenfalls bei mir melden.
9. Ihr dürft das Logo der Challenge verwenden und natürlich auch die Zwischenheader.
10. Bitte verlinkt auf eurer Challenge-Seite diese Übersichtsseite, damit auch andere High Fantasy Fans die Gelegenheit bekommen, sich anzumelden.
11. Wenn ihr die Challenge in den sozialen Netzwerken teilen möchtet, verwendet bitte die Hashtags #WortmagiesMakabreHighFantasyChallenge oder (falls euch das zu lang ist) #WMHFC.
12. Habt Spaß!


1. Unter allen fleißigen Leser_innen, die an der Challenge teilnehmen, verlose ich ein Wunschbuch im Wert von 20€.
2. Belohnt werden erfüllte Aufgaben. Könnt ihr 10 Aufgaben abschließen, landet euer Name einmal im Lostopf, bei 20 erfüllten Aufgaben zweimal und bei 30 erledigten Aufgaben dreimal.
3. Ausgelost, wer gewonnen hat, wird voraussichtlich am 02.01.2019.
4. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird am Auslosetag von mir benachrichtigt.
5. Seid ihr jünger als 18 Jahre, braucht ihr die Erlaubnis eurer Eltern, um teilzunehmen.
6. Euer Wunschbuch werde ich für euch bei Amazon bestellen und direkt zu euch schicken lassen. Daher brauche ich eure Adresse, solltet ihr gewinnen. Ich schwöre hoch und heilig, verantwortungsbewusst damit umzugehen und sie, sobald das Buch bei euch angekommen ist, sofort wieder zu löschen.
7. Versandkosten fallen nicht an. Für den Postweg übernehme ich allerdings keine Garantie.
8. Eine Auszahlung des Gewinns und der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

Dienstag, 19. Dezember 2017

Gemeinsam lesen #59: Das Erbe von Berun (Die Blausteinkriege #1) von T.S. Orgel

Jeden Dienstag gibt es bei den Schlunzen die Aktion »Gemeinsam lesen«, bei der vier kleine Fragen rund um das Buch beantwortet werden, das gerade gelesen wird.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Das Erbe von Berun (Die Blausteinkriege #1) von T.S. Orgel auf der Seite 401.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
»Wie viele Jahrhunderte ist das her?«, knurrte Thoren.

Montag, 18. Dezember 2017

Rezension: Bitterholz (Die Herrschaft der Drachen #1) von James Maxey

Hin und wieder verschmelzen Fantasy und Science Fiction, was die spannendsten Mischungen ergeben kann. Auch James Maxey hat sich daran versucht: »Bitterholz« ist der Auftakt der »Herrschaft der Drachen«-Reihe, die die Geschichte des Drachentöters Bitterholz erzählt.

Schon vor langer Zeit haben sich die Drachen als Herrscher über die Menschen aufgeschwungen und haben sie versklavt, um für ihre Tyrannen zu arbeiten. Doch nicht jeder hat den Kampf aufgegeben. Bitterholz ist ein legendärer Drachentöter, doch als er den Sohn des Königs tötet, schwört dieser bittere Rache. Sein Plan: Alle Menschen zu vernichten. Ein blutiges Massaker droht.

Dienstag, 12. Dezember 2017

Gemeinsam lesen #58: Bitterholz (Die Herrschaft der Drachen #1) von Jamey Maxey

http://www.schlunzenbuecher.de/
Jeden Dienstag gibt es bei den Schlunzen die Aktion »Gemeinsam lesen«, bei der vier kleine Fragen rund um das Buch beantwortet werden, das gerade gelesen wird.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Bitterholz (Die Herrschaft der Drachen #1) von Jamey Maxey auf der Seite 17.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Das traurige kleine Feuer verbreitete mehr Rauch als Wärme.

Montag, 11. Dezember 2017

Rezension: Der Sturm naht (Iskari #1) von Kristen Ciccarelli

© und Quelle: Verlag
Selbst wenn die breite Masse etwas für gut befindet, muss das noch lange nicht für den Einzelnen gelten. »Der Sturm naht«, Auftakt der »Iskari«-Reihe von Kristen Ciccarelli, ist momentan in aller Munde – und vielleicht doch nicht so gut, wie alle sagen.

Asha ist die Iskari, Tochter des Königs und seine Drachenjägerin, die an Kozu, dem ersten Drachen, Rache schwor dafür, dass er ihre Heimat angriff und verwüstete. Damals wäre auch sie beinahe ums Leben gekommen, wäre nicht Jarek gewesen, der sie rettete. Als Dank dafür soll sie den grausamen Heeresführer nun heiraten, es sei denn, es gelingt ihr Kozu zu töten. Ganz unerwartet bekommt sie dabei die Hilfe des Sklaven Torwin.