Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Podcast

Ich bin zusammen mit einer Freundin unter die Podcaster gegangen. Wir quatschen rund um SFF und unsere wolligen Projekte. Zum Podcast geht es hier entlang!

Freitag, 1. Dezember 2017

Phantastik-Lese-Challenge

Es erscheint mir fast wie ein Wunder, dass ich es einmal geschafft habe, etwas vorauszuplanen. Aber ich habe es getan! Mal sehen, was meine Planung taugt.

Denn im Dezember läuft die Phantastik-Lese-Challenge, bei der ich beschlossen habe mitzumachen – und sie hoffentlich auch durchziehen kann, denn gerade um die Feiertage herum wird das etwas eng. Familie bespaßen, man kennt es ja. Die Aufgaben gibt es im nachfolgenden Bild, die Aufgaben beantworte ich hier auf meinem Blog sowie auf meinen Social-Media-Kanälen, je nachdem, welcher mir gerade am passendsten erscheint.



Ich warne vor: Es wird Tolkien-lastig. Surprise …

#01 Welche Phantastik-Bücher liest du diesen Monat?
Nachdem ich Oathbringer ausgelesen habe, will ich auf jeden Fall die Blausteinkriege von T.S. Orgel lesen. Dann außerdem The Core von Peter V. Brett, den abschließenden Teil des Demon Cycle. Sowie Letters from Father Christmas, eine Tradition bei mir zu Weihnachten. Außerdem Das Weihnachtsgeheimnis von Jostein Gaarder und vielleicht sind noch The Ice Dragon von George Martin und Irrlichtkinder von Julia Lange drin.

#02 Zeige dein erstes Phantastik-Buch.
Da meine Eltern insofern gute Eltern waren, als dass sie mich zum Lesen erzogen, liegt mein erstes Phantastik-Buch wahrscheinlich außerhalb meines Erinnerungsvermögens irgendwann in der lang vergangenen Zeit der ersten Klasse oder früher.

#03 Zeige dein aktuelles Phantastik-Buch.
*snüf* Bis gerade eben war es noch Oathbringer, Band 3 des Stormlight Archive von Brandon Sanderson T.T Mal sehen, was ich als nächstes lese.

#04 Dein/e LieblingsautorIn in dem Genre?
Tolkien, Sanderson, Martin, Sapkowski, Marzi und neuerdings gesellt sich auch Robert Corvus dazu.

#05 Dein liebster Charakter?
*hüstel* Elrond. Wobei ich im Sommer einen ziemlichen Crush mit Raeth hatte, das ist der Protagonist aus Aether of Night, einem unveröffentlichten Roman von Brandon Sanderson, den man via 17th Shard beziehen kann.
Die beiden Puppen, links Elrond, rechts Maglor, sind immer noch der Hammer!

#06 Welches Phantastik-Buch hast du mehrmals gelesen?
Im Prinzip jedes Buch meiner Lieblingsautoren (siehe Tag 4), heute will ich zum Beispiel The Ice Dragon von George Martin erneut lesen. Spitzenreiter dürfte dabei allerdings Tolkien sein. Jedes Jahr zu Weihnachten gibt es die Letters from Father Chistmas und irgendwann im restlichen Jahr wird der Herr der Ringe in einer meiner drölfzig Ausgaben gelesen. Darüber hinaus habe ich auch Dennis L. McKiernann mehrmals gelesen, ebenso Narnia (was ich dringend mal wieder lesen sollte) und Eragon (das ich auch mal wieder lesen will) und bestimmt noch vieles mehr.

#07 Zeige einen Stapel deines Lieblingsgenres (Fantasy, Horror, SF)
Ein wüstes Sammelsurium von Dingen, die ich mag. Ist stapelig genug, oder? (By the way ist Interstellar mein Lieblingsfilm, aber ganz ganz knapp danach kommt schon HdR.)

#08 Welches Phantastik-Buch hast du schon verschenkt?
So einige. Zuletzt Geschichten aus dem Gefährlichen Königreich von Tolkien, wunderschön illustriert von Allan Lee, aus dem Hause Klett Cotta.

#09 Nenne deinen Lieblings-Bösewicht
Muhahaha! Sauron

#10 Zeige deinen Lieblingsleseplatz.
Kuschelsofa

#11 Zeige deinen phantastischen Bücher-SUB.
Sicher? So ganz wirklich sicher? Das hier ist ein Teil davon, alles ziemlich unrühmlich gestapelt. Ich hab auf Goodreads eine mehr oder weniger vollständige Liste der Bücher, die sich da finden lassen.

#12 Was ist deine Lieblingsserie (Buch)?
Nach Autor aufgeschlüsselt:
Tolkien: Da HdR eigentlich als ein Buch konzipiert wurde und nur aus Kostengründen aufgeteilt wurde, eigentlich alles von Tolkien
Sanderson: Cosmere zu sagen, wäre schon wieder so herausgeschummelt, also wohl Stormlight
Martin: ASoIaF
Sapkowski: die Geralt-Saga
Corvus: Grauwacht ist ein Einzelband, daher Schwertfeuer-Saga
Marzi: Die Uralten Metropolen, was sonst?

#13 Zeige uns dein Jahreshighlight.
OATHBRINGER!!! Obviously. Die Rezension dazu kann man hier lesen.

#14 Welches ist deine Lieblingsverfilmung?
Eigentlich Interstellar, aber das ist keine Verfilmung. Daher: Herr der Ringe. Ich wollte erst groß schwadronieren, dass es etwas anderes sei (tatsächlich war mein erster Gedanke an die Geisha gerichtet, was ja nun ganz und gar nicht phantastisch ist, jedenfalls nicht in Hinblick auf das Genre), aber einfach kurz und knapp: LotR rockt, Hobbit suckt. Jedenfalls als Verfilmung.

#15 Was war die spannendste Schlacht (von Mittelerde bis Weltraum)?
DEATH! DEATH! Dieser Moment, wenn man zu einem Speer greifen will, um Seite an Seite mit König Éomer singend in den Untergang der Rohirrim zu reiten. Kein anderer Autor hat das je in mir ausgelöst. Wobei Andrzej Sapkowski ebenfalls unheimlich geniale Schlachten und Kämpfe schreibt.

#16 Zeige uns deinen Jahresflopp.
Dinge, die nicht beim Namen genannt werden wollen … #SeemyVvest

#17 Zeige uns deine phantastischen Urlaubsbücher
Es ist schon eine kleine Weile her, als ich meine Tolkien Collection begann. Es ist für mich Tradition, in einem Urlaub meinen Herrn der Ringe mitzunehmen. Meinen ersten, um genau zu sein. Vorgestellt habe ich die Ausgabe hier.

#18 Zeige uns eine besonders schön illustrierte Ausgabe.
Die Folio Society Ausgabe des Silmarillion von Tolkien. Ich habe viele schön illustrierte Ausgaben, hauptsächlich von Tolkien, aber die hier ist schon ein klein wenig etwas Besonderes.



#19 Was ist deine Lieblingsserie (TV)?
Dracarys! GoT natürlich. Aber ich habe auch Legend of the Seeker abgöttisch geliebt, obgleich oder gerade deswegen das kein sonderlich hohes Budget hatte und man das der Serie auch ansah. Ansonsten bin ich momentan auf Fringe-Vibes (und bin schon seit über einer Woche durch T.T). Shannara ist ok, aber die zweite Staffel hat irgendwie nachgelassen.

#20 Hast du in diesem Jahr eine Anthologie gekauft/gelesen?
Da muss ich passen


#21 Welche Utopie und/oder Dystopie hast du in diesem Jahr gelesen?
Da auch.

#22 Zeige uns deine phantastischen Hörbücher.
So wirklich Hörbuch höre ich nicht, weil ich, wenn ich stricke und nebenher Beschäftigung brauche, eher Streams schaue. Aber ein paar hab ich doch. Mir liest nämlich Gandalf (aka Achim Höppner/Gert Heidenreich) den Herrn der Ringe und das Silmarillion vor und Saruman (aka Sir Christopher Lee himself) die Narn. Letzteres habe ich samt Hörprobe (es ist so episch!!!!) hier vorgestellt.

#23 Zeige uns deine Selfpublishing- oder Indie-Bücher.
Ich hab nicht so viele, und die meisten sind digital oder mittlerweile bei einem Verlag erschienen. Eines, das ich empfehlen kann, ist »Vakuumsprung« von J.H. Artschwager. Außerdem schwirrt hier noch ungelesen »Dawn of Wonder« von Jonathan Renshaw herum. Ich hab's noch nicht gelesen, soll aber gut sein, hab ich mir sagen lassen.

#24 Liest du ein phantastisches Weihnachtsbuch?
Ja, natürlich! Letters from Father Christmas sind einfach Pflicht an Weihnachten. Und Jostein Gaarders »Das Weihnachtsgeheimnis« habe ich auch soeben ausgelesen.

#25 Zeig uns ein diverses Phantastik-Buch, markiere es mit #diversity
Divers im Sinne, dass geistige Krankheiten behandelt werden auf jeden Fall Oathbringer oder eigentlich die gesamte Stormlight Reihe. Besonders Shallan hat aufgrund eines traumatischen Ereignisses eine bipolare Persönlichkeitsstörung und auch Kaladin hat mit Depressionen zu kämpfen und Dalinar erlitt ein Trauma. Oder sagen wir: So gut wie jedes Buch Sandersons, da er sehr oft mental health issues thematisiert. Als ich nach Romanen besonders in der Fantasy fragte, da dieses Thema dort so gut wie gar nicht thematisiert wird, erstaunte es mich schon ein bisschen, dass mir niemand Sanderson vorschlug, zumal er der einzige Autor ist, den ich kenne, der sehr erfolgreich mit seinen Büchern ist und dieses Thema aufgreift. Alle Empfehlungen, die ich erhielt, waren Indiebücher. (Ich suche übrigens immer noch nach Empfehlungen aus der Fantasy, aber auch aus anderen Genres und auch Fach-/Sachbücher zum Thema, besonders zu Angst und Depression, aber immer her damit! Auf Goodreads habe ich eine Liste mit den bisherigen Empfehlungen, falls ihr stöbern wollt.)

#26 In welchem deiner Bücher kommt Mythologie vor?
Ganz klar die Geralt-Saga von Andrzej Sapkowski. Die wilde Jagd, Referenzen auf die Artus-Sage und einen Haufen anderer polnischer Folklore. Ich liebe diese Reihe!

#27 Welches war das realistischste Phantastik Buch, das du je gelesen hast?
 Puh ... Mir blieben Sapkowskis Kämpfe auf jeden Fall sehr in Erinnerung, dass sich das echt anfühlte. Dasselbe gilt auch für ganz Westeros. Auch Der ewige Krieg blieb mir dahingehend sehr in Erinnerung.

#28 Zeige dein Lieblingscover
Allan Lee hin oder her oder auch John Howe, die besten Illustrationen macht immer noch Tolkien selbst. Die Hobbit-Ausgabe habe ich hier vorgestellt.

#29 Zeige uns Bücher mit sprechenden Tieren.
Na, Narnia, ganz klar! Kein Held der Literatur ist toller als Riepischiep!

#30 Bei welchem Buch musstest du weinen oder lachen?
Weinen eher nicht so. Ich bin sehr gut im Bitchface und bitchface jedes Buch an und ganz ehrlich lösen Bücher auch keine so starken Emotionen in mir aus. Deshalb rechte ich es Sandersons Stormlight Reihe SEHR hoch an, dass ich mich da teils wirklich derb weggefetzt hab vor Lachen. Ich sag nur: "No mating!"

#31 Welches war das letzte (Phantastik)Buch, das du 2017 gekauft hast?
Mein Nikolaus Gutschein hielt etwa eine Stunde, danach wurde er für Sir Gawain and the Green Knight with Pearl and Orfeo von Tolkien rituell geopfert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen