Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Podcast

Ich bin zusammen mit einer Freundin unter die Podcaster gegangen. Wir quatschen rund um SFF und unsere wolligen Projekte. Zum Podcast geht es hier entlang!

Donnerstag, 21. September 2017

DIY: Runde Deko - Spielbälle, Äpfel und Kürbisse

Lang her, dass ich hier etwas gepostet habe. Eigentlich wollte ich euch nach dem letzten noch ein paar weitere leichte Halstücher präsentieren, aber jetzt sitze ich seit März am nächsten. Nicht etwa, weil ich mir ein besonders schweres Muster ausgedacht habe, sondern einfach, weil sich die Wolle so mieserabel stricken lässt und ich kaum vorankomme. Stattdessen habe ich heute etwas kleines und herbstliches für euch, das sich perfekt eignet, um ein paar Wollreste zu verwerten: kleine Dekokugeln, die sich super als gestrickte Kürbisse und Äpfel verwenden lassen, sowie als kleine Spielzeuge, um den Fingern etwas zu tun zu geben, als auch für Kleinkinder und Haustiere.

Ihr braucht nebst Wolle in den gewünschten Farben (für einen Apfel rot, für einen Kürbis Orange sowie jeweils etwas braun für den Stiel und grün für das Blatt) auch etwas Füllwatte, um den Ball in Form zu bringen und ihn schön weich zu machen. Falls ihr habt, könnt ihr auch ein kleines Glöckchen in die Watte legen. Ich empfehle außerdem Nadelspiele in ein bis zwei Nummern kleiner als für die Wolle angegeben, am besten Sockennadeln, weil die kürzer sind und sich damit Anfang und Ende der Kugel sowie der Stiel und das Blatt besser stricken lassen. 

Für die Kugel:
Es werden auf jeder Nadel 2 Maschen angeschlagen, also insgesamt 8 Maschen.
1. R.: 8 Maschen stricken
2. R.: Zwischen 1. und 2. Masche jeder Nadel eine zusätzliche Masche anschlagen = 12
3. R: zwischen 1. und 2. Und vorletzter und letzter Masche je eine Masche anschlagen. So lange in den folgenden Runden in diesem Schema weiter arbeiten, bis man auf jeder Nadel 10 Maschen hat (15, wenn man mit dünnerer Wolle strickt)
Danach etwa 3cm ohne weitere Zunahmen stricken.
Für die Abnahmen jeweils die zweite und dritte Masche und die beiden Maschen vor der letzten Masche auf jeder Nadel rechts zusammenstricken. Wenn man nur noch 5 Maschen auf jeder Nadel hat, wird die Watte eingefüllt und der Ball beziehungsweise die Frucht in Form gebracht. Danach noch einmal Abnahmen, bis auf jeder Nadel nur noch zwei Maschen sind.

Ein Ball wird an dieser Stelle einfach geschlossen, indem man den Faden etwa 15cm lang abschneidet, ihn zweimal in Strickrichtung durch die Maschen führt und ihn dann festzieht und verknotet.

Der Stiel:
Will man stattdessen einen Apfel oder Kürbis (oder eine andere runde Frucht) stricken, arbeitet man, nachdem nach dem Abnahmen nur noch je 2 Maschen auf jeder Nadel sind, nun mit brauner Wolle weiter und strickt in Runden den Stiel. Je nach Wunsch etwa 2-3cm lang, danach werden die Maschen genau wie beim Ball abgestrickt.

Das Blatt
Um ein Blatt anzustricken, nimmt man aus den Maschen der Frucht nahe des Stiels zwei Maschen mit grüner Wolle auf und strickt drei Reihen ohne Zunahmen kraus rechts. Danach wird dem Blatt wie folgt seine Form gegeben und dabei weiter kraus rechts gestrickt:
4. R: zwischen beiden Maschen eine Masche anschlagen = 3M
5. R: zwischen jeder Masche eine Masche anschlagen = 5M
6. R: zwischen jeder Masche eine Masche anschlagen = 9M
7. R: alle Maschen rechts stricken ohne Zunahmen
8. R: 2. und 3. und 7. und 8. Masche jeweils rechts zusammen stricken = 7M
9. R: 2. und 3. und 5. und 6. Masche jeweils rechts zusammen stricken = 5M
10. R.: 2. und 3. und 4. und 5. Masche jeweils rechts zusammen stricken = 3 M
11. R: 2. und 3. Masche rechts zusammen stricken
Danach die Maschen abstricken und den Faden verknoten

Der Kürbis
Man kann für einen Ball ein beliebiges Muster wählen, für beispielsweise einen Apfel empfiehlt sich glatt rechts. Um dem Kürbis seine Form zu geben, strickt man die jeweils erste und letzte Masche auf jeder Nadel links und den Rest rechts.


Grundzutaten:
Schwierigkeit: fortgeschritten
Nadeln: 2 bzw. 4, Nadelspiel
Wolle: u.a. Schewe Okapi Farbe 2 (rot), Feria Contessa Farbe 740 (orange) (100% Microfiber), Schachenmayr Trachenwolle Farbe 00070 (grün)
Hilfsmaterialien: Nadelspiel, Füllwatte, Wollnadel, ggf. Glöckchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen