Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Freitag, 3. März 2017

Freitagsprobe: Die Rache des Rotkehlchens (Rotkehlchen-Trilogie #1) von Rebecca Buque

©Laura A. Stern
Als ich mit den Freitagsproben begann, fragte ich nach Vorschlägen. Meine Liste ist zwar mittlerweile recht lang, aber mehr kann auch jetzt noch nie schaden. Einer der Vorschläge kam von Rebecca Buque für ihre auf Amazon selfpublished Rotkehlchen-Trilogie. Historische Romane, insbesondere Western, fallen nun wirklich nicht in mein Beutespektrum (es sei denn, es spielt in Rom oder Japan), aber irgendwie war es unter anderem auch Sinn und Zweck der Freitagsproben, ein wenig abseits meiner gewohnten Bahnen zu schauen. Gleich vornweg: Ich wurde hier nicht enttäuscht.

New Mexico um das Jahr 1868: Ein Fremder kommt in die kleine, verschlafene Stadt San José und sucht Zuflucht in der baufälligen Pension der jungen Robin. Als diese erfährt, wem der zynische Kopfgeldjäger auf der Spur ist, heftet sie sich an seine Fersen, denn auch sie hat noch die ein oder andere Rechnung offen.
[Quelle: Klappentext, Amazon]


Der Prolog hatte mich von Anfang an. Kurz und knapp schildert die Autorin hier den Aufhänger der Handlung: der Überfall einer Gruppe von Indianern auf einen Siedlerzug, bei dem viele der Siedler ums Leben kamen, deren Kinder aber spurlos verschwanden. Ungewöhnlich, aber doch sehr passend fand ich die Aufzählung gleich zu Beginn des Prologs, die die Angehörigen des Zuges listet. Irgendwie schafft es die Autorin, das nicht losgelöst darzustellen, sondern in den Text einfließen zu lassen.

Generell mag ich ihren Schreibstil. Sie bringt sehr schön dem Leser die Szenerien nahe, sodass man mitten im Geschehen ist. Das macht mir auch irgendwie die Charaktere sympathisch.

Die Leseprobe wirkt gut recherchiert. Auch kann ich mir die typische Westernszenerie wunderbar vorstellen. Hier wirkt nichts fehlt am Platze, gleichzeitig aber auch nichts überladen mit Informationen. Die Infos, die man bekommt, tragen wunderschön zur Atmosphäre bei und bauen sie aus. Und außerdem gibt es ein klein bisschen aus den indianischen Dialekten, was mich persönlich natürlich auch freut.

Der einzige Grund, warum ich mir den Roman (noch) nicht gekauft habe, ist schlicht, dass ich bisher mit Western nicht viel anfangen konnte. Aber vielleicht ändert sich das ja vielleicht eines Tages hiermit? Die Leseprobe wirkt auf jeden Fall sehr vielversprechend!


Die von mir gelesene Leseprobe umfasst Prolog und die ersten drei Kapitel. Man kann sie hier finden:



Autor: Rebecca Buque
Titel: Rotkehlchen-Trilogie: Die Rache des Rotkehlchens
Original: Rotkehlchen-Trilogie: Die Rache des Rotkehlchens
Sprache: Deutsch
Reihe: Band 1
Seiten: 262
Originalpreis: 3,99€
Verlag: Selfpublishing
Genre: Western
ASIN: B0124KUQ3Y
Erscheinungsjahr: 2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um in irgendeiner Weise unerwünschte oder bedenkliche Kommentare zu vermeiden, werden die Kommentare moderiert. Außerdem ist die Sicherheitsabfrage angestellt. Beachtet das bitte, nicht, dass ihr euch hinterher ärgert, dass euer Kommentar weg ist, weil ihr vielleicht bei der Sicherheitsabfrage etwas falsch eingegeben habt :)